Domain gemeinnützig.eu kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt gemeinnützig.eu um. Sind Sie am Kauf der Domain gemeinnützig.eu interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff GbR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts):

Gesellschaft bürgerlichen Rechts: GbR
Gesellschaft bürgerlichen Rechts: GbR

Gesellschaft bürgerlichen Rechts: GbR , Das MoPeG hat das Recht der Personengesellschaften im BGB grundlegend reformiert, wobei keine Bestimmung unberührt blieb. Diese umfassende Neugestaltung war unerlässlich, um das geschriebene Recht der gelebten Rechtspraxis anzupassen. Mit dem MoPeG hat der Gesetzgeber nun klare und fundierte Richtlinien für das Personengesellschaftsrecht geschaffen. Mit dem Stichtag 1.1.2024 steht die Rechtspraxis vor einer gewaltigen Umstellung. Anwält:innen, Gerichte und Notar:innen müssen sich in einem gänzlich veränderten Normgefüge orientieren. Gewohnte Auslegungen und Ansätze der Vor-MoPeG-Regelungen können nicht einfach übernommen werden, insbesondere wo Regelungskonzepte des OHG-Rechts auf die rechtsfähige GbR übertragen wurden. Bedeutende Neuerung im Recht der GbR ist das prominente Beispiel des Gesellschaftsregisters, das in vielen wirtschaftlichen Kontexten einen bedeutenden Einfluss auf die Rechtspraxis haben wird. Die GbR ist nun außerdem rechtsfähig, umwandlungsfähig, mit eigenem Vermögen ausgestattet und meldepflichtig zum Transparenzregister. Durch das internationale Sitzwahlrecht können eingetragene GbR künftig ihren Sitz im Ausland haben. Beschlussverfahren, Informationsrechte und -pflichten werden ebenso wie Beteiligungsverhältnisse und Abfindungsansprüche neu geregelt. Gestaltungsmöglichkeiten und Handlungsbedarf ergeben sich für die Praxis: Bestehende Verträge müssen mit den Neuregelungen abgeglichen, Vorteile der Neuregelungen geprüft und ggf. genutzt werden, etwa im Hinblick auf erstmalige Vertragserstellung einer bisherigen Zufalls-GbR oder auf Vorteile einer Registereintragung. Registerführende Stellen und die Justiz müssen die neuen Abläufe ohne Übergangsfrist umsetzen. Herausgeber und Autor:innen sorgen für höchsten Praxisbezug: Dr. Thomas Ammermann, Rechtsanwalt, Düsseldorf | Dr. Moritz Beneke, Rechtsanwalt, Bonn | Prof. Dr. Diederich Eckardt, Universität Trier | Dr. Jessica Hanke, Rechtsanwältin, Düsseldorf | Dr. Thomas Heidel, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht und für Steuerrecht, Bonn | Dr. Max Noack, Richter am Landgericht, Karlsruhe | Prof. Dr. Alexander Schall, M.Jur. (Oxon.), Leuphana Universität Lüneburg | Dr. Hans-Claudius Scheef, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Düsseldorf | Dr. Florian Schmitt, Akademischer Rat, Universität Trier , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 119.00 € | Versand*: 0 €
Gesellschaft Bürgerlichen Rechts: Gbr  Gebunden
Gesellschaft Bürgerlichen Rechts: Gbr Gebunden

Das MoPeG hat das Recht der Personengesellschaften im BGB grundlegend reformiert.Die Rechtspraxis steht vor einer gewaltigen Umstellung Anwält: innen Gerichte und Notar:innen müssen sich in einem gänzlich veränderten Normgefüge orientieren.Gewohnte Auslegungen und Ansätze der Vor-MoPeG-Regelungen können nicht einfach übernommen werden insbesondere wo Regelungskonzepte des OHG-Rechts auf die rechtsfähige GbR übertragen wurden. Bedeutende Neuerung im Recht der GbR ist das prominente Beispiel des Gesellschaftsregisters das in vielen wirtschaftlichen Kontexten einen bedeutenden Einfluss auf die Rechtspraxis haben wird. Die GbR ist nun außerdem rechtsfähig umwandlungsfähig mit eigenem Vermögen ausgestattet und meldepflichtig zum Transparenzregister. Durch das internationale Sitzwahlrecht können eingetragene GbR künftig ihren Sitz im Ausland haben. Beschlussverfahren Informationsrechte und -pflichten werden ebenso wie Beteiligungsverhältnisse und Abfindungsansprüche neu geregelt.Für die Praxis ergeben sich Gestaltungsmöglichkeiten und Handlungsbedarf. Bestehende Verträge müssen mit den Neuregelungen abgeglichen Vorteile der Neuregelungen geprüft und ggf. genutzt werden. Registerführende Stellen und die Justiz müssen die neuen Abläufe ohne Übergangsfrist umsetzen.Herausgeber und Autor:innen sorgen für höchsten Praxisbezug: Dr. Thomas Ammermann Rechtsanwalt Düsseldorf | Dr. Moritz Beneke Rechtsanwalt Bonn | Prof. Dr. Diederich Eckardt Universität Trier | Dr. Jessica Hanke Rechtsanwältin Düsseldorf | Dr. Thomas Heidel Rechtsanwalt Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht und für Steuerrecht Bonn | Dr. Max Noack Richter am Landgericht Karlsruhe | Prof. Dr. Alexander Schall M.Jur. (Oxon.) Leuphana Universität Lüneburg | Dr. Hans-Claudius Scheef Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Düsseldorf | Dr. Florian Schmitt Akademischer Rat Universität Trier

Preis: 119.00 € | Versand*: 0.00 €
Gesellschaft bürgerlichen Rechts (Servatius, Wolfgang)
Gesellschaft bürgerlichen Rechts (Servatius, Wolfgang)

Gesellschaft bürgerlichen Rechts , Zum Werk Das Gesetz zur Modernisierung des Personengesellschaftsrechts (MoPeG) vom 25.6.2021 bewirkt eine grundlegende Neugestaltung des Rechts der Gesellschaft bürgerlichen Rechts (§§ 705 ff. BGB). Während die derzeit geltende Fassung der §§ 705-740 BGB keine Binnenstruktur aufweist, sind die neuen §§ 705-740c BGB detailliert strukturiert und ermöglichen so einen raschen Überblick. Das Gesetz tritt am 1.1.2024 in Kraft. Wesentliche Punkte der Reform sind: Das neue Leitbild der GbR ist eine auf eine gewisse Dauer angelegte Gesellschaft, die mit eigenen Rechten und Pflichten ausgestattet ist und als solche am Rechtsverkehr teilnimmt. Ob die GbR eine rechtsfähige Gesellschaft ist, die nach außen als solche am Rechtsverkehr teilnimmt, ergibt sich aus dem gemeinsamen Willen der Gesellschafter. Die Anmeldung zum Gesellschaftsregister ist in den §§ 707 ff. geregelt und ist neu. Die Eintragung ist nicht verpflichtend. Die Eintragung ist jedoch grundsätzlich zur Erlangung der Rechtsfähigkeit nicht Bedingung. Für die Eintragung der GbR ins Register ist zB für den Erwerb von Grundstücken erforderlich (§ 47 GBO, Überleitungsvorschrift im EGBGB). Aus der Eintragung ihrerseits folgen Publizitätspflichten (zB Transparenzregister - Offenlegung von Stimmbindungen) oder Compliance-Pflichten. Eine eGbR kann aus dem Register nur nach den allgemeinen Vorschriften gelöscht werden, also zB nach Beendigung der Liquidation. Eine gewillkürte Löschung ist nicht möglich. Die erforderlichen Angaben zur Eintragung regelt § 706 Abs. 2 BGB (u.a. Angaben zur Gesellschaft: Name, Sitz, Anschrift; Angaben zu den Gesellschaftern: Name der Gesellschafter mit div. Angaben; Vertretungsbefugnis der Gesellschafter). In § 707b BGB wird hinsichtlich der Firma, Zweigniederlassungen u.a. auf das HGB verwiesen. Zum Statuswechsel zwischen eGbR und Personenhandelsgesellschaft ist in § 707c HGB ein eigens geregeltes Verfahren vorgesehen. Hinzuweisen ist auf die in der Praxis ohnehin übliche Regelung zur Stimmkraft und zur Ergebnisverteilung entsprechend der tatsächlichen Beteiligungsverhältnisse. Die Verteilung nach Köpfen ist Auffangtatbestand (§ 709 Abs. 3). Neu sind Regelungen zum Beschlussverfahren (§ 714). Neu ist die Regelung zu den Informationsrechten und - Pflichten (§ 717). Der Abfindungsanspruch eines ausscheidenden Gesellschafters richtet sich nach dem Wert des Gesellschaftsanteils und wird nicht als Quote vom Unternehmenswert abgeleitet. Die eGbR wird umwandlungsfähig im Sinne des UmwG (§ 214 UmwG). Aus der Neuregelung ergibt sich Handlungsbedarf. Da sowohl das BGB als auch das HGB weitgehend dispositives Recht enthält, kann hiervon abgewichen werden. Deshalb sind zum Inkrafttreten folgende Prüfungen notwendig: Prüfung aller Gesellschaftsverträge im Hinblick auf die Neuregelungen. Insbesondere ist zu prüfen, ob vertragliche Abweichungen von den gesetzlichen Regelungen gewünscht sind und in den Gesellschaftsverträgen normiert werden müssen. GbRs mit Grundstücksbesitz oder anderen registerrechtlich erfassten Rechten: Prüfung, ob Eintragung als eGbR erfolgen muss Prüfung, ob Eintragung als GbR Vorteile bringt (zB bei Bietergemeinschaften im Vergaberecht, ARGE) oder vermieden werden soll (Offenlegungspflichten) Vorteile auf einen Blick kompetent aus einer Hand mit zeitlichem Vorlauf zum Inkrafttreten der Reform Zielgruppe Für Anwaltschaft, Unternehmen, alle Register führenden Stellen, Richterschaft. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: aktuelle Auflage, Erscheinungsjahr: 20230217, Produktform: Leinen, Titel der Reihe: Gelbe Erläuterungsbücher##, Autoren: Servatius, Wolfgang, Auflage: 23000, Auflage/Ausgabe: aktuelle Auflage, Keyword: MoPeG; Mauracher Entwurf; Personengesellschaftsrecht; GbR, Fachschema: Gesellschaftsrecht, Warengruppe: HC/Handels- und Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Fachkategorie: Gesellschaftsrecht, Text Sprache: ger, Seitenanzahl: XVI, Seitenanzahl: 892, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: C.H. Beck, Verlag: C.H. Beck, Verlag: Verlag C.H. Beck oHG, Länge: 200, Breite: 137, Höhe: 40, Gewicht: 796, Produktform: Gebunden, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel,

Preis: 159.00 € | Versand*: 0 €
Gesellschaft Bürgerlichen Rechts - Wolfgang Servatius  Leinen
Gesellschaft Bürgerlichen Rechts - Wolfgang Servatius Leinen

Zum WerkDas Gesetz zur Modernisierung des Personengesellschaftsrechts (MoPeG) vom 25.6.2021 bewirkt eine grundlegende Neugestaltung des Rechts der Gesellschaft bürgerlichen Rechts ( 705 ff. BGB).Während die derzeit geltende Fassung der 705-740 BGB keine Binnenstruktur aufweist sind die neuen 705-740c BGB detailliert strukturiert und ermöglichen so einen raschen Überblick. Das Gesetz tritt am 1.1.2024 in Kraft.Wesentliche Punkte der Reform sind: Das neue Leitbild der GbR ist eine auf eine gewisse Dauer angelegte Gesellschaft die mit eigenen Rechten und Pflichten ausgestattet ist und als solche am Rechtsverkehr teilnimmt. Ob die GbR eine rechtsfähige Gesellschaft ist die nach außen als solche am Rechtsverkehr teilnimmt ergibt sich aus dem gemeinsamen Willen der Gesellschafter. Die Anmeldung zum Gesellschaftsregister ist in den 707 ff. geregelt und ist neu. Die Eintragung ist nicht verpflichtend. Die Eintragung ist jedoch grundsätzlich zur Erlangung der Rechtsfähigkeit nicht Bedingung. Für die Eintragung der GbR ins Register ist zB für den Erwerb von Grundstücken erforderlich ( 47 GBO Überleitungsvorschrift im EGBGB). Aus der Eintragung ihrerseits folgen Publizitätspflichten (zB Transparenzregister - Offenlegung von Stimmbindungen) oder Compliance-Pflichten. Eine eGbR kann aus dem Register nur nach den allgemeinen Vorschriften gelöscht werden also zB nach Beendigung der Liquidation. Eine gewillkürte Löschung ist nicht möglich. Die erforderlichen Angaben zur Eintragung regelt 706 Abs. 2 BGB (u.a. Angaben zur Gesellschaft: Name Sitz Anschrift; Angaben zu den Gesellschaftern: Name der Gesellschafter mit div. Angaben; Vertretungsbefugnis der Gesellschafter). In 707b BGB wird hinsichtlich der Firma Zweigniederlassungen u.a. auf das HGB verwiesen. Zum Statuswechsel zwischen eGbR und Personenhandelsgesellschaft ist in 707c HGB ein eigens geregeltes Verfahren vorgesehen. Hinzuweisen ist auf die in der Praxis ohnehin übliche Regelung zur Stimmkraft und zur Ergebnisverteilung entsprechend der tatsächlichen Beteiligungsverhältnisse. Die Verteilung nach Köpfen ist Auffangtatbestand ( 709 Abs. 3). Neu sind Regelungen zum Beschlussverfahren ( 714). Neu ist die Regelung zu den Informationsrechten und - Pflichten ( 717). Der Abfindungsanspruch eines ausscheidenden Gesellschafters richtet sich nach dem Wert des Gesellschaftsanteils und wird nicht als Quote vom Unternehmenswert abgeleitet. Die eGbR wird umwandlungsfähig im Sinne des UmwG ( 214 UmwG). Aus der Neuregelung ergibt sich Handlungsbedarf.Da sowohl das BGB als auch das HGB weitgehend dispositives Recht enthält kann hiervon abgewichen werden. Deshalb sind zum Inkrafttreten folgende Prüfungen notwendig: Prüfung aller Gesellschaftsverträge im Hinblick auf die Neuregelungen. Insbesondere ist zu prüfen ob vertragliche Abweichungen von den gesetzlichen Regelungen gewünscht sind und in den Gesellschaftsverträgen normiert werden müssen. GbRs mit Grundstücksbesitz oder anderen registerrechtlich erfassten Rechten: Prüfung ob Eintragung als eGbR erfolgen muss Prüfung ob Eintragung als GbR Vorteile bringt (zB bei Bietergemeinschaften im Vergaberecht ARGE) oder vermieden werden soll (Offenlegungspflichten) Vorteile auf einen Blick kompetent aus einer Hand mit zeitlichem Vorlauf zum Inkrafttreten der Reform ZielgruppeFür Anwaltschaft Unternehmen alle Register führenden Stellen Richterschaft.

Preis: 159.00 € | Versand*: 0.00 €

Wann entsteht die Gesellschaft bürgerlichen Rechts?

Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts entsteht, wenn zwei oder mehr Personen einen Gesellschaftsvertrag abschließen, in dem sie sic...

Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts entsteht, wenn zwei oder mehr Personen einen Gesellschaftsvertrag abschließen, in dem sie sich zur gemeinsamen Verfolgung eines gemeinsamen Zwecks verpflichten. Dabei ist keine Mindestkapitaleinlage erforderlich. Die Gründung einer GbR erfolgt durch die Eintragung ins Handelsregister. Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts ist eine der einfachsten Formen der Personengesellschaften und eignet sich besonders für kleinere Unternehmen oder Freiberufler.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Gründung Vertrag Notar Eintragung Partnerschaft Gesellschafter Haftung Handel Gesellschaftsvertrag Rechtsperson

Was ist eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts?

Was ist eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts?

Wer haftet bei einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts?

Wer haftet bei einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts? In einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts haften alle Gesellschafter gemein...

Wer haftet bei einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts? In einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts haften alle Gesellschafter gemeinsam und unbeschränkt für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft. Das bedeutet, dass die persönlichen Vermögen der Gesellschafter für die Schulden der Gesellschaft haften. Es gibt keine beschränkte Haftung wie bei einer GmbH oder AG. Daher ist es wichtig, sich bewusst zu sein, dass man als Gesellschafter einer GbR ein hohes persönliches Haftungsrisiko trägt. Es ist daher ratsam, einen Gesellschaftsvertrag aufzusetzen, um die Haftung der Gesellschafter zu regeln und mögliche Risiken zu minimieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Haftung Gesellschafter Innenhaftung Außenhaftung Verbindlichkeiten Geschäftsführung Vertretung Gesamtschuldner Schadensersatz Insolvenz

Ist eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts eine juristische Person?

Eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) ist keine juristische Person, sondern eine Personengesellschaft. Das bedeutet, dass di...

Eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) ist keine juristische Person, sondern eine Personengesellschaft. Das bedeutet, dass die GbR keine eigene Rechtspersönlichkeit besitzt, sondern die Gesellschafter als natürliche Personen haften. Die GbR wird durch den Gesellschaftsvertrag geregelt und ist auf die gemeinsame Verfolgung eines bestimmten Zwecks ausgerichtet. Im Gegensatz dazu besitzen juristische Personen wie GmbHs oder AGs eine eigene Rechtspersönlichkeit und können somit eigenständig Rechte und Pflichten wahrnehmen. Die Haftung bei einer GbR erstreckt sich auf das gesamte Vermögen der Gesellschafter.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Rechtsperson Juristische Person Gesellschaft Unternehmensform Rechtssubjekt Subjektivität Persönlichkeit Selbständigkeit Kapitalgesellschaft

Gesellschaft bürgerlichen Rechts und Partnerschaftsgesellschaft (Schäfer, Carsten~Ulmer, Peter)
Gesellschaft bürgerlichen Rechts und Partnerschaftsgesellschaft (Schäfer, Carsten~Ulmer, Peter)

Gesellschaft bürgerlichen Rechts und Partnerschaftsgesellschaft , Zum Werk Die vorliegende, textidentische Sonderausgabe des Münchener Kommentars zum BGB enthält eine systematische Kommentierung der §§ 705-740 BGB und des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes. Vorteile auf einen Blick systematisch kommentiert würdigt die Rechtsprechung umfassend rechtzeitig vor Inkrafttreten des neuen Rechts Zur Neuauflage Die 9. Auflage stellt das zum 1.1.2024 in Kraft tretende neue Recht der Gesellschaft bürgerlichen Rechts dar. Die Reform des Personengesellschaftsrechts ist damit vollständig eingearbeitet. Das neue Recht wird künftig konsequent zwischen rechtsfähiger Innen- und nichtrechtsfähiger Außengesellschaft unterscheiden, mit entsprechenden Regeln für beide Varianten. Es wird ein Register für die GbR eingeführt und wird die bisher völlig ungeregelte Gesellschafterhaftung Eingang in das Gesetz finden. Für alle GbR ist es wichtig, Weichen für die Zukunft zu stellen, Satzungen anzupassen oder aufzustellen, Entscheidungen zur Eintragung zu treffen u.a.m. Die bisherige Rechtsprechung wird auf die Anwendbarkeit auf das neue Recht analysiert. Zielgruppe Für Richterschaft, Rechtsanwaltschaft, Unternehmen, Verbände, Bibliotheken und Berufsverbände. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 9. Auflage, Erscheinungsjahr: 20230413, Produktform: Leinen, Titel der Reihe: Grauer Kommentar##, Autoren: Schäfer, Carsten~Ulmer, Peter, Auflage: 23009, Auflage/Ausgabe: 9. Auflage, Keyword: Gesellschafterhaftung; Gesellschaftsbeteiligung; Sozietät; Beitragserhöhung; Mehrheitsbeschlüsse; PartGmbB; GbR; Gesellschaftsregister; MoPeG; BGB-Gesellschaft; PartG; Partnerschaftsgesellschaftsgesetz, Fachschema: Gesellschaft (des bürgerlichen Rechts)~Handelsrecht~Gesellschaft (des bürgerlichen Rechts) / Partnerschaft~Partnerschaftsgesellschaft~Unternehmensrecht~Wettbewerbsrecht - Wettbewerbssache, Warengruppe: HC/Handels- und Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Fachkategorie: Gesellschafts-, Handels- und Wettbewerbsrecht, allgemein, Text Sprache: ger, Seitenanzahl: XXIII, Seitenanzahl: 831, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: C.H. Beck, Verlag: C.H. Beck, Verlag: Verlag C.H. Beck oHG, Länge: 248, Breite: 174, Höhe: 55, Gewicht: 1524, Produktform: Gebunden, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Vorgänger: 2039071, Vorgänger EAN: 9783406768262 9783406684494 9783406643255 9783406589515 9783406464836, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel, WolkenId: 54328

Preis: 119.00 € | Versand*: 0 €
Gesellschaft Bürgerlichen Rechts Und Partnerschaftsgesellschaft - Carsten Schäfer  Peter Ulmer  Leinen
Gesellschaft Bürgerlichen Rechts Und Partnerschaftsgesellschaft - Carsten Schäfer Peter Ulmer Leinen

Zum WerkDie vorliegende textidentische Sonderausgabe des Münchener Kommentars zum BGB enthält eine systematische Kommentierung der 705-740 BGB und des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes.Vorteile auf einen Blick systematisch kommentiert würdigt die Rechtsprechung umfassend rechtzeitig vor Inkrafttreten des neuen Rechts Zur NeuauflageDie 9. Auflage stellt das zum 1.1.2024 in Kraft tretende neue Recht der Gesellschaft bürgerlichen Rechts dar. Die Reform des Personengesellschaftsrechts ist damit vollständig eingearbeitet. Das neue Recht wird künftig konsequent zwischen rechtsfähiger Innen- und nichtrechtsfähiger Außengesellschaft unterscheiden mit entsprechenden Regeln für beide Varianten. Es wird ein Register für die GbR eingeführt und wird die bisher völlig ungeregelte Gesellschafterhaftung Eingang in das Gesetz finden. Für alle GbR ist es wichtig Weichen für die Zukunft zu stellen Satzungen anzupassen oder aufzustellen Entscheidungen zur Eintragung zu treffen u.a.m.Die bisherige Rechtsprechung wird auf die Anwendbarkeit auf das neue Recht analysiert.ZielgruppeFür Richterschaft Rechtsanwaltschaft Unternehmen Verbände Bibliotheken und Berufsverbände.

Preis: 119.00 € | Versand*: 0.00 €
Ein Register Für Die Gesellschaft Bürgerlichen Rechts - Florian Wimmer  Kartoniert (TB)
Ein Register Für Die Gesellschaft Bürgerlichen Rechts - Florian Wimmer Kartoniert (TB)

Seit geraumer Zeit steht die Neugestaltung des Personengesellschaftsrechts im Fokus der rechtspolitischen Debatte. Der Reformbedarf ist äußerst vielgestaltig und erfordert daher eine breite Diskussion. Dies gilt besonders für das Recht der GbR da sich hier Rechtspraxis und Gesetzeswortlaut am weitesten voneinander entfernt haben. Daher kommt es zu zahlreichen Schwierigkeiten die bezüglich des Publizitätsdefizits am drängendsten sein dürften. Eine Lösung kann nur unter Beachtung der von K. Schmidt formulierten Prämisse Keine Publizität des Objekts ohne Publizität des Subjekts erfolgreich sein. Dieser Anspruch zeigt die Bedeutung der Register für das Gesellschaftsrecht da nur über sie eine Subjektpublizität außerhalb der Publizität der natürlichen Personen hergestellt werden kann. Die Arbeit soll die Diskussion über die Neugestaltung des Personengesellschaftsrechts im Hinblick auf die Schaffung eines GbR-Registers begleiten und einen praxistauglichen Lösungsvorschlag aufzeigen. Dabei kommt der Autor zu ähnlichen Schlussfolgerungen wie der im November 2020 erschienene Referentenentwurf eines Gesetzes zur Modernisierung des Personengesellschaftsrechts. In entscheidenden Details werden jedoch abweichende Ansätze favorisiert.

Preis: 89.99 € | Versand*: 0.00 €
Das Internationale Privatrecht Der Gesellschaft Bürgerlichen Rechts. - Matthias Terlau  Kartoniert (TB)
Das Internationale Privatrecht Der Gesellschaft Bürgerlichen Rechts. - Matthias Terlau Kartoniert (TB)

Der Verfasser hat die Diskussion der deutschen Schuldrechtsreform die international angestellten Überlegungen zu einer zweckmäßigen Gesellschaftsform für Berufsausübungsgesellschaften und die in vielen Rechtsordnungen ungelöste Frage der Anknüpfung von Joint Ventures und Konsortien zum Anlaß genommen das Internationale Privatrecht der Gesellschaft bürgerlichen Rechts umfassend darzustellen. In einem rechtsvergleichenden Teil werden zunächst die unterschiedlichen Kollisionsrechte in Italien Frankreich U.S.A. und der Schweiz ausführlich dargestellt. Sodann widmet sich die Arbeit den Einflüssen des Europarechts auf das Internationale Gesellschaftsrecht. Im Hauptteil der Arbeit geht es um die Anknüpfung der einzelnen Rechtsverhältnisse der Gesellschaft bürgerlichen Rechts insbesondere die Vertretung die Haftung das Innenverhältnis und den Statutenwechsel. Die Abhandlung wird dabei mit umfangreichen Ausführungen zum in- und ausländischen Gesellschaftsrecht untermauert.

Preis: 84.90 € | Versand*: 0.00 €

Warum ist die Gesellschaft bürgerlichen Rechts die einfachste Unternehmensform?

Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) ist die einfachste Unternehmensform, da sie keine Mindestkapitalanforderungen hat. Die...

Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) ist die einfachste Unternehmensform, da sie keine Mindestkapitalanforderungen hat. Die Gründung einer GbR ist unkompliziert und erfordert keine notarielle Beurkundung. Zudem gibt es keine aufwändigen Formalitäten oder Registeranforderungen, was Zeit und Kosten spart. Die Gesellschafter haften bei einer GbR nur mit ihrem privaten Vermögen, was das Risiko im Vergleich zu anderen Unternehmensformen begrenzt. Dadurch eignet sich die GbR besonders gut für kleinere Unternehmen oder Gründungen im kleineren Rahmen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Personalunion Haftung Steuerliche Vorteile Flexibilität Schaffung von Werten Risikominimierung Rechtssicherheit Geldgeber Unternehmensgröße

Was ist der Unterschied zwischen einer feudalen Gesellschaft und einer bürgerlichen Gesellschaft?

Eine feudale Gesellschaft ist durch eine Hierarchie gekennzeichnet, in der der Adel und der Klerus die privilegierte Klasse sind u...

Eine feudale Gesellschaft ist durch eine Hierarchie gekennzeichnet, in der der Adel und der Klerus die privilegierte Klasse sind und über Land und Ressourcen verfügen. Die bürgerliche Gesellschaft hingegen ist durch den Aufstieg der bürgerlichen Klasse geprägt, die durch den Handel und die Industrie Reichtum erlangt und politische Macht erlangt hat. In einer bürgerlichen Gesellschaft gibt es mehr soziale Mobilität und individuelle Freiheiten im Vergleich zur feudalen Gesellschaft.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was ist die GbR für eine Gesellschaft?

Die GbR, oder Gesellschaft bürgerlichen Rechts, ist eine Personengesellschaft, bei der zwei oder mehr natürliche oder juristische...

Die GbR, oder Gesellschaft bürgerlichen Rechts, ist eine Personengesellschaft, bei der zwei oder mehr natürliche oder juristische Personen einen gemeinsamen Zweck verfolgen. Sie ist eine der einfachsten Formen der Unternehmensgründung in Deutschland und entsteht durch einen Gesellschaftsvertrag. Bei einer GbR haften alle Gesellschafter persönlich, unbeschränkt und solidarisch für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft. Die GbR eignet sich besonders für kleinere Unternehmen, Freiberufler oder Start-ups, da sie unkompliziert gegründet werden kann und keine Mindesteinlage erforderlich ist. Trotz ihrer Einfachheit sollte jedoch ein gut ausgearbeiteter Gesellschaftsvertrag die Rechte und Pflichten der Gesellschafter regeln, um Streitigkeiten zu vermeiden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Gesellschafter Kapitalanteile Geschäftsführung Liquidität Umsatzsteuer Bilanz Gewinn- und Verlustrechnung Buchhaltung Gesellschaftsvertrag

Welche Bedeutung hatte die Amerikanische Revolution für die politische Grundlegung unserer bürgerlichen Gesellschaft?

Die Amerikanische Revolution hatte eine bedeutende Auswirkung auf die politische Grundlegung unserer bürgerlichen Gesellschaft. Si...

Die Amerikanische Revolution hatte eine bedeutende Auswirkung auf die politische Grundlegung unserer bürgerlichen Gesellschaft. Sie führte zur Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten von Amerika und zur Etablierung eines demokratischen Systems, das auf den Prinzipien der Gewaltenteilung und der individuellen Freiheit basiert. Diese Ideen und Prinzipien der Amerikanischen Revolution hatten einen großen Einfluss auf die Entwicklung der modernen Demokratie weltweit.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Sonnenberg, Mara: Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts im Grundbuchverfahren und in der notariellen Praxis
Sonnenberg, Mara: Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts im Grundbuchverfahren und in der notariellen Praxis

Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts im Grundbuchverfahren und in der notariellen Praxis , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 53.50 € | Versand*: 0 €
Göckeler, Stephan: Die Stellung der Gesellschaft des bürgerlichen Rechts im Erkenntnis-, Vollstreckungs- und Konkursverfahren.
Göckeler, Stephan: Die Stellung der Gesellschaft des bürgerlichen Rechts im Erkenntnis-, Vollstreckungs- und Konkursverfahren.

Die Stellung der Gesellschaft des bürgerlichen Rechts im Erkenntnis-, Vollstreckungs- und Konkursverfahren. , Grundlagen, Einzelprobleme und Auswirkungen auf das materielle Recht. , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 69.90 € | Versand*: 0 €
Politische Theorien Der Bürgerlichen Gesellschaft - Wilfried Röhrich  Kartoniert (TB)
Politische Theorien Der Bürgerlichen Gesellschaft - Wilfried Röhrich Kartoniert (TB)

Die bürgerliche Gesellschaft und das bürgerliche Selbstverständnis stehen am Ende einer langen Entwicklung - beginnend mit der Überwindung der ständischfeudalen Strukturen geprägt durch die Kommerzialisierung der Landwirtschaft vom 17. Jahrhundert an den (Früh-)Kapitalismus den zunehmenden Handel und schließlich geformt durch die Industrialisierung. Der Gesamtverständnishorizont der bürgerlichen Welt spiegelt sich in der Literatur in positiver wie auch negativer Weise und wird anhand der wichtigsten Theoretiker in diesem Band dargestellt bezogen auf ihre Konstituierung (Thomas Hobbes) bis hin zum späten bürgerlichen Denken (Max Horkheimer bis 1930). Die beiden Theoretiker in Parenthese bilden die Pole einer Theoriengeschichte zur bürgerlichen Gesellschaft vom 17. Jahrhundert an über John Locke Jean-Jacques Rousseau Karl Marx Max Weber Robert ichels und Theodor W. Adorno bis zur Auflösung des bürgerlichen Selbstverständnisses. Die ausgewählten Theoretiker regen an zum Nachdenken über die bürgerliche Gesellschaft: als soziale Formation und normatives Modell zugleich.

Preis: 32.99 € | Versand*: 0.00 €
Bartels, Mette: Prostitution in der bürgerlichen Gesellschaft um 1900
Bartels, Mette: Prostitution in der bürgerlichen Gesellschaft um 1900

Prostitution in der bürgerlichen Gesellschaft um 1900 , Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Geschichte Deutschlands - 1848, Kaiserreich, Imperialismus, Note: 1,3, Georg-August-Universität Göttingen, Veranstaltung: Sittlichkeit und Sexualität um 1900. Identitäten, Praktiken, Diskurse, Sprache: Deutsch, Abstract: ¿Sie haben das Arbeiten verlernt, sie sind aus der Gesellschaft ausgestoßen, niemand gibt ihnen eine Anstellung oder Arbeit, niemand erbarmt sich ihrer, und sie gehen, moralisch und körperlich verkommen, durch Selbstmord oder auf andere elende Weise zugrunde.¿ So beschrieb 1905 ein anonym bleiben wollender Autor die damaligen Lebenssituation von Frauen, die dem Gewerbe der Prostitution nachgingen. Die vorliegende Arbeit stellt einen theoretischen Versuch dar, weibliche, heterosexuelle Prostitution im ausgehenden 19. Jahrhunderts des deutschsprachigen Raums vor dem Hintergrund der Urbanisierung, Industrialisierung und in ihren, von der bürgerlichen Gesellschaft geprägten, Inhalten und Erscheinungsformen zu untersuchen. Die zentralen Leitfragen dieser Untersuchung beschäftigen sich damit, wie die Prostituierte von der bürgerlichen Gesellschaft wahrgenommen wurde, welche stereotypischen Bilder von ihr existierten und was, daraus resultierend, unternommen wurde, um sie aus dem gesellschaftlichen Leben auszusperren. Beginnend beschäftigt sich die Arbeit mit der im 19. Jahrhundert rasant einsetzenden Prostitutionsausweitung und versucht mögliche Ursachen dafür darzulegen. Das dritte Kapitel analy-siert die soziale und berufliche Rekrutierung der Prostituierten sowie mögliche Gründe der Frauen sich zu prostituieren. Die zentralen Fragestellungen dieser Arbeit versuchen Kapitel vier und fünf zu beantworten. Um die Sichtweise der Gesellschaft auf die Prostituierten untersuchen zu können, müssen zunächst grundlegende Strukturen der bürgerlichen Sexualmoral und das dadurch geprägte Frauenbild dargestellt werden (4. Kapitel). Aus dem daraus resultierenden Bild der ¿gefährlichen¿ Prostituierten wurden gesetzliche Reglementierungsmaßnahmen ergriffen, um sie für die Gesellschaft unschädlich und ¿unsichtbar¿ zu machen. Diese werden in Kapitel 5 dargestellt. Abschließend folgen ein Resümee und ein kurzer Ausblick auf die diskursive Weiterentwicklung der Prostitutionsfrage seitens der Frauenbewegung. , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 17.95 € | Versand*: 0 €

Ist die Gesellschaft links oder rechts?

Es ist schwierig, die Gesellschaft als Ganzes in eine politische Richtung einzuordnen, da es innerhalb einer Gesellschaft immer ei...

Es ist schwierig, die Gesellschaft als Ganzes in eine politische Richtung einzuordnen, da es innerhalb einer Gesellschaft immer eine Vielzahl von Meinungen und politischen Überzeugungen gibt. Es gibt Menschen, die eher links orientiert sind und solche, die eher rechts orientiert sind. Die politische Ausrichtung einer Gesellschaft kann sich im Laufe der Zeit auch verändern.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Kann eine GbR Gesellschafter einer anderen GBR sein?

Ja, eine GbR kann Gesellschafter einer anderen GbR sein. In diesem Fall wird die erste GbR als juristische Person betrachtet und k...

Ja, eine GbR kann Gesellschafter einer anderen GbR sein. In diesem Fall wird die erste GbR als juristische Person betrachtet und kann somit Gesellschafterrechte in der anderen GbR besitzen. Es ist wichtig, dass die Gesellschafter der ersten GbR dies in ihrem Gesellschaftsvertrag festhalten und eventuelle Konflikte oder Interessenkonflikte transparent regeln. Zudem müssen die gesetzlichen Vorgaben und Regelungen für Gesellschafterbeteiligungen beachtet werden, um rechtliche Probleme zu vermeiden. Es ist ratsam, sich von einem Rechtsanwalt oder Steuerberater beraten zu lassen, um sicherzustellen, dass alle rechtlichen Aspekte berücksichtigt werden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Gesellschaft Gesellschafter Kapital Liquidität Partnerschaft Rechnungswesen Risiko Unternehmensform Verantwortung

Hatte Old Shatterhand einen bürgerlichen Namen?

Ja, Old Shatterhand hatte einen bürgerlichen Namen. Sein richtiger Name war Karl May. Er war ein deutscher Schriftsteller, der vor...

Ja, Old Shatterhand hatte einen bürgerlichen Namen. Sein richtiger Name war Karl May. Er war ein deutscher Schriftsteller, der vor allem für seine Abenteuerromane bekannt ist, in denen Old Shatterhand eine Hauptfigur ist.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was ist 616 des Bürgerlichen Gesetzbuches BGB?

Was ist 616 des Bürgerlichen Gesetzbuches BGB? § 616 BGB regelt das Recht des Arbeitnehmers auf Freistellung von der Arbeit in bes...

Was ist 616 des Bürgerlichen Gesetzbuches BGB? § 616 BGB regelt das Recht des Arbeitnehmers auf Freistellung von der Arbeit in besonderen Notfällen. Dies bedeutet, dass der Arbeitnehmer unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf bezahlte Freistellung hat, wenn er unvorhergesehen und kurzfristig persönliche Angelegenheiten regeln muss. Typische Beispiele für solche Notfälle sind Arztbesuche, die Betreuung erkrankter Kinder oder die Beerdigung eines nahen Angehörigen. Der Anspruch auf Freistellung nach § 616 BGB ist jedoch nicht gesetzlich verankert, sondern basiert auf dem Grundsatz von Treu und Glauben.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Definition Paragraph Recht Gesetz Zivilrecht Vertrag Schuld Haftung Anspruch Regelungen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.